Schwerpunkte

Schwer­punk­te –

Wir­kung und Wahr­neh­mung erfah­ren – Poten­tia­le ent­de­cken und stär­ken

 

 

Kom­mu­ni­ka­ti­on ist Aus­druck mensch­li­chen Ver­hal­tens. In Work­shops und Ver­an­stal­tun­gen geht es mir dar­um, die indi­vi­du­el­le Kom­pe­tenz der Teil­neh­mer zu erken­nen und ein­zu­schät­zen, wel­che Ursa­chen sie davon abhal­ten, ihre vor­han­de­nen Poten­tia­le für sich selbst plau­si­bel zu erken­nen, bewuss­ter zu ent­wi­ckeln und zu nut­zen und Ihnen indi­vi­du­el­le Impul­se zu geben.

 

 

Kom­mu­ni­zie­ren – anders, bes­ser, wir­kungs­vol­ler

Inhal­te:

> Unse­re Ohren, mit denen wir hören
> Unse­re Kör­per­spra­che ist mehr als Mimik und Ges­tik
> Das Gesag­te ist nicht immer auch das Gemein­te
> Zusam­men­hän­ge der mensch­li­chen Infor­ma­ti­ons­ver­ar­bei­tung
> Indi­vi­du­el­le Situa­ti­ons­be­hand­lung

 

Kör­per­spra­che ver­ste­hen und gezielt ein­set­zen

Inhal­te:

> Mimik, Ges­tik, Moto­rik – die unbe­wuss­te Spra­che
> Das Gehirn – Schalt­zen­tra­le aller Bewe­gun­gen
> Der „Nebel” der Kom­mu­ni­ka­ti­on
> Indi­vi­du­el­le Situa­ti­ons­be­hand­lung

 

Prä­sen­ta­ti­on – wie stel­le ich was und mich dar

Inhal­te:

> Prä­sen­ta­ti­ons­for­men und -pha­sen
> Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten
> Krea­ti­vi­täts­tech­ni­ken
> Kör­per­spra­che
> Rhe­to­rik
> Indi­vi­du­el­le Situa­ti­ons­be­hand­lung

 

 

Wei­te­re The­men:

Stil, Takt, Ton und Eti­ket­te

Mode­ra­ti­on in klei­nen und vor gro­ßen Grup­pen

(Busi­ness-/In­for­ma­ti­ons-/Un­ter­hal­tungs­mo­de­ra­ti­on)

Füh­rung durch Moti­va­ti­on

Feed­back, wir­kungs­voll und wert­schät­zend

Umgang mit Kon­flik­ten, Kon­flik­te ver­ste­hen und meis­tern

Gesprächs­füh­rung die bin­det und ver­bin­det

Bewer­bun­gen, Auf­tre­ten und Selbst­mar­ke­ting

Tex­te gehirn-gerecht auf­be­rei­ten und erstel­len

Kurz- und Impuls­vor­trä­ge

 

©Bild­aus­schnitt Andre­as Focks (Musik­hoch­schu­le Köln)